Am 2. Juni wird’s bunt in der Osterstraße! An diesem Sonntag laden Vereine und Institutionen in der Osterstraße zum Mitwirken ein. Mit Unterstützung der IG Osterstraße e.V. richtet das Kreativhaus Eimsbüttel einen informativen und kreativen Sonntagnachmittag auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz und an der Osterstraße aus und stellt sich damit erstmals der Öffentlichkeit vor.

Das Kreativhaus-Eimsbüttel ist ein Projekt, das im Rahmen des Forschungsprojekts TransZ entstanden ist, welches Anfang 2017 mit einer Befragung aktiver Eimsbütteler*innen durch die HafenCity Universität (HCU) begann. Die Frage lautete, was im sonst so gut ausgestatteten Zentrum Eimsbüttels fehlt. Den größten gemeinsamen Nenner ergaben Kultur, Kreativität, konsumfreie Treffpunkte sowie niedrigschwellige Angebote für Jung und Alt. Das Kreativhaus Eimsbüttel will der Eimsbütteler Nachbarschaft den fehlenden Raum zur kreativen Entfaltung, Gestaltung und Begegnung bieten, in dem obendrein auch Inspiration von netten Leuten aus der nächsten Umgebung geboten wird. Zum Projektteam gehören etliche im Stadtteil verankerte Kreative sowie engagierte Anwohner*innen und Stadtteilaktive.
Am Sonntag werden Aktivitäten präsentiert, die später im Kreativhaus stattfinden sollen. Die Eimsbütteler Fotografin Frederika Hoffmann wird ihre Bilderserie „Wild in Eimsbüttel“ ausstellen und lädt Eimsbütteler*innen ein, sich mit ihren zahmen Haustieren im Pavillon, der zum Pop-Up Fotostudio wird, professionell ablichten zu lassen. Die Bildende Künstlerin Ulrike Willenbrink fordert zum Adventure Painting heraus und hält allerlei Material bereit, mit dem sich die jungen und alten Wilden mit Farben austoben dürfen. Die Sillemstraßen-Künstlerkolonie Sillemsalabim zeigt Beispiele aus ihrer Werkstatt in der Sillemstraße und bietet Bastelangebote für Kinder und Jugendliche. Zwei Bands aus dem Stadtteil, Wednesday Crash und Sin Nombre sorgen für die musikalische Unterhaltung.
Nicht nur Zuhören ist angesagt, denn spätestens wenn Julia Kossman zur Gitarre greift, lautet die Parole unmissverständlich „Sing mal mit!!“ Unterstützung gibt es von den Lenzlerchen & Co.. Etwas ganz Besonderes ist der Auftritt der Musicalgruppe von DruchkivDOM, die in Kostümen aus aller Welt eine halbstündige Kostprobe ihres Repertoires geben werden. Wo Musik erklingt, darf auch getanzt werden. Die Tänzerinnen von Lenz Dance! machen es vor – dem Publikum steht es frei, mitzutanzen oder zu warten, bis die Musik von Sin Nombre und Wednesday Crash den Kessel Buntes auf dem Fanny Mendelssohn Platz anheizt.
Weitere Vorschläge und Ideen aus den Umfrageergebnissen befinden sich ebenfalls in der konkreten Umsetzungsphase und haben u.a. zur Gründung eines Stadtteil- und Kulturvereins geführt, der sich für die Belange der älteren Bevölkerung Eimsbüttels einsetzen will und eine ständige Vertretung im Kreativhaus haben soll, um Aktionen zu verknüpfen und Menschen in Kontakt zu bringen. Stellvertretend für einen offenen Nachbarschaftstreff laden Sitzgelegenheiten und eine Weinverkostung gegen Spenden für das Projekt zum Klönen und Schnacken ein. Für Kinder stehen neben Werkel- und Malaktionen auch altbewährte Brettspiele bereit.
Der Stadtteil- und Kulturverein sowie das Kreativhaus Eimsbüttel freuen sich auf viele interessierte Besucher*innen und Mitmachwillige – nicht nur am Sonntag! Bald steht nämlich der Einzug in eine vorübergehende Unterkunft in direkter Nähe zur Osterstraße an. Dort werden zunächst Do-it-yourself-Werkplätze, Ausstellungsräume und eine gemütliche „gute Stube“ als offener Stadtteiltreffpunkt eingerichtet, die schon bald mit regem Leben und buntem Treiben erfüllt sein soll. Langfristig ist das Kreativhaus auf der Suche nach einem Gebäude, das dauerhaft genutzt werden kann. Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, sollte sich Frederikas zweiminütigen Film ansehen (im Anhang dieser Mail).
Die Initiative Flächenmanagement wird ebenfalls mit einem Informationsstand vertreten sein. Diese richtet sich an Grundeigentümer*innen und gewerbliche Mieter*innen, mit dem Ziel, den attraktiven Branchenmix in der Osterstraße und deren Flair als gewachsenes Bezirkszentrum zu erhalten und noch besser zu machen. Begleitend zur Veranstaltung haben die Geschäfte in der Osterstraße von 13 h bis 18 h geöffnet.
In den Mitgliedsgeschäften des Osterstraße e.V. liegen Flyer mit dem detaillierten Programm am 2. Juni aus. Die Teilnahme an allen Aktionen ist kostenlos.

Anfragen und weitere Informationen über:
Osterstraße e.V. – Arlette Andrae, mobil 0171 7000991 – info@osterstrasse.de
Kreativhaus Eimsbüttel – hallo@kreativhaus-eimsbuettel.de
Stadtteil- und Kulturverein – moin@eimsbüttel.hamburg
HCU – TransZ – osterstrasse@transz.de

Kreativhaus Eimsbüttel stellt sich vor