Weißes Dinner

Das Weiße Dinner ist ein ganz besonderes Erlebnis. Und wer schon einmal teilgenommen hat, weiß von der friedvollen, nachbarschaftlichen und stimmungsvoll positiven Atmosphäre zu berichten. Die Veranstaltung lebt von ihrer Selbstorganisation. Der Veranstalter stellt 'nur' den leeren Veranstaltungsort bereit. Die Gäste 'bespielen' die Fläche selber. Alles muss daher selbst mitgebracht werden: Tische, Sitzgelegenheiten, Geschirr, Deko und all dieses – so will es dasMotto der Veranstaltung – natürlich in Weiß. Es gibt allerdings ein paar Regeln und Empfehlungen, die zum Gelingen des Events beitragen. Alles Mitgebrachte muss auch wieder mitgenommen werden. Offenes Feuer, insbesondere Grillen ist nicht gestattet. Das Mitbringen von Musikanlagen ist ebenso unerwünscht wie Musik aus dem Smartphone. Wer schon einmal an einem Weißen Dinner teilgenommen hat weiß, dass einem all dies nicht fehlen wird. Wunderkerzen und Teelichter sind hingegen willkommen. Vor allem nach Einbruch der Dunkelheit tragen diese ganz besonders zur magischen Stimmung bei. Das Weiße Dinner ist eine nicht-kommerzielle und unpolitische Veranstaltung. Daher gibt es weder Sponsoren noch Werbepartner, und die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos. Die Organisatoren bitten im Laufe des Abends um Spenden zur Deckung der Unkosten und freuen sich, wenn darüber hinaus Geld zur Weiterleitung an ein gemeinnütziges Projekt im Quartier übrig bleibt. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen wundervollen Abend!

Dresscode

Komplett weiße Kleidung ist Pflicht! Einzige Ausnahme: Schuhe können notfalls auch andersfarbig sein.

Müll

Bitte nehmt alles, was ihr mitgebracht habt, auch wieder mit. Damit das Weiße Dinner auch zukünftig stattfinden kann, darf kein Müll zurückbleiben. Tipp: Bei Budni gibt es die offiziellen "Weißen Säcke" der Stadt. Diese können am Straßenrand abgestellt werden und werden von der Müllabfuhr mitgenommen.

Mitbringen

Gefüllter Picknickkorb, Tisch inklusive Stühle, Weiße Tischdecke und Geschirr. Weitere wichtige Accessoires: Wunderkerzen (um 21:00 Uhr entzünden!) und weiße Tücher (zum durch die Luft wirbeln). Ansonsten Kerzenleuchter, Blumen, weiße Deko. Alles was der Stimmung dient, ist willkommen. Nicht gestattet: Grillen, Grillen ist nicht weiß!

Gäste

Freunde, Freundesfreunde, Nachbarn, Familie – alle die Lust und Zeit haben, sind herzlich einge·laden! Die Teilnahme am Weißen Dinner ist kostenlos. Das Picknick ist weder kommerziell noch politisch, sondern einfach eine große Party, auf der jeder jeden kennt bzw. kennenlernt. Daher gibt es auch keine begleitenden Verkaufsstände.

Anreise

Der hoffentlich kurze Weg zur Apostelkirche empfiehlt sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze sind ohnehin Mangelware. Mit der Buslinie M4 – ab U2 Station Osterstraße – fährt man bis Haltestelle Apostelkirche direkt am Veranstaltungsort vor.

Werbung

Das Weiße Dinner ist keine werbliche oder kommerzielle Veranstaltung. Das Verteilen von Flyern, Verkaufsstände jeder Art, Werbebanner oder Produktplatzierungen sind nicht gestattet.